Tigerauge

Tigerauge Falkenauge  Tiger's eye  Hawk's eye

Tigerauge Freiform

Durch den lebhaften goldbraunen Katzenaugeneffekt erhielt dieser schöne Schmuckstein seinen Namen.

Tigerauge ist eine mikrokristalline Variante von Quarz. Es geht aus dem weniger bekannten Falkenauge hervor mit dem es auch oft zusammen in plattenartigen Formen gefunden wird.

Die feinen Hornblendefasern welche das Falkenauge parallel
durchsetzen reflektieren das Licht und erzeugen bei geschliffenen
Steinen den bekannten Effekt.


Diese Hornblendefasern (Krokydolith) wurden beim Tigerauge durch Quarz verdrängt, während die Struktur erhalten blieb (Pseudomorphose).
Das verbliebene Eisen in den ursprünglich grau/blauen Krokydolithfasern oxydierte
und ist für die goldgelbe Farbe des Tigerauges verantwortlich.

Beim erhitzen oxydiert das vorhandene Eisen weiter und führt zu einer Rotfärbung
die aber in der Natur niemals vorkommt.

Mit seinem faszinierenden Lichtspiel und der ansprechenden Farbe ist das Tigerauge ein beliebter und weit verbreiteter Schmuckstein.

Tigerauge Falkenauge  Tiger's eye  Hawk's eye
Zylinder aus Tigerauge mit Übergangszone von ursprünglichem Falkenauge
Tigerauge Falkenauge  Tiger's eye  Hawk's eye
Tigerauge Rohstein mit Hämatiteinlagerungen
Allgemeines:

Kristallsystem
trigonal
Mohshärte
6 bis 7
Spaltbarkeit
keine
Dichte g/cm32.64 bis 2.71
Bruchfaserig
Strichfarbegelbbraun
Transparenz
durchscheinend, undurchsichtig
GlanzFettglanz, Seidenglanz